Teaching Hack #10 - Potential von Peer-Mentoring in Lehrveranstaltungen für Studienanfänger:innen und darüber hinaus

Weiter Zurück
Anja
 Schulz
Anja Schulz
20 Medien
hochgeladen 18. Januar 2021

Das von Frau Dr. Maria Robaszkiewicz vorgestellte Pilotprojekt beschreibt die Einbindung von Peer-Mentoring als Gruppenarbeitsform  in  die  Einführungsveranstaltung  für  Philosophie-Studiengänge.  Ziel des Projektes ist  es, die  Studierenden in der Übergangsphase in das  Studium zu begleiten,  indem  sie  neben  dem  fachlichen  Curriculum  psychosoziale  Unterstützung durch ihre Kommiliton:innen  erfahren und studienrelevante Kompetenzen in Ansätzen entwickeln können. Das Peer-Mentoring dient dabei als didaktisches Mittel, um in heterogenen  Kleingruppen  von  den  Erfahrungen  der  Anderen  in  der  Studieneingangsphase zu lernen.