Digitale konzeptuelle Literatur

  • 155 views

  • 0 comments

  • 0 favorites

  • hochgeladen 6. Dezember 2021

Gregor Weichbrodt und Hannes Bajohr stellen ihr Textkollektiv 0x0a sowie eigene Arbeiten vor. Dabei präsentieren sie einerseits einzelne Projekte und diskutieren sie, reflektieren andererseits ihr Programm, eine Literatur zu erproben, die eine digitale Wirklichkeit widerspiegelt. Neben genuin digitalen Praktiken wie Programmierung, Scraping, Korpusanalyse und, neuerdings, der Produktion mit KI, steht dabei die Idee im Mittelpunkt, dass Texte Konzepte brauchen, die ihre Machart vorgeben und zugleich offenlegen. Digitale konzeptuelle Literatur ist damit so etwas wie literarisches open source.

Dr. Hannes Bajohr ist wissenschaftlicher Assistent am Seminar für Medienwissenschaft der Universität Basel. Gregor Weichbrodt ist Autor und Künstler.

Tags:
Bildungseinrichtungen: TU Dresden
Berechtigung: 1

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare. Fügen Sie einen Kommentar hinzu.